Schuljahr 06/07 |  Schuljahr 07/08 |  Schuljahr 08/09 |  Schuljahr 09/10 |  Schuljahr 10/11 |  Schuljahr 11/12 | 
Chronik: Schuljahr 2006/2007



Ausflug zur Luise-Albertz-Halle
Der Ausflug der Klasse 2a zur Luise-Albertz-Halle am 22.08.2006. Hier hat der WDR mit unserer Klasse ein Quiz für die Sendung Lokalzeit gedreht. Dieses Quiz wurde am 04.09.2006 im WDR-Fernsehen ausgestrahlt.
Hier können Sie sich den Stream der Rätselzeit vom 04.09.2006 ansehen:
Rätselzeit mit der Klasse 2a

Damit Sie sich die Sendung ansehen können, benötigen sie den Real Player, der zum Beispiel unter folgendem Link herunterzuladen ist:
Real Player








Seitenanfang














































Auftaktveranstaltung - Respekt und Toleranz
Zentrum Altenberg, Hansastr.

"Gemeinsam in Oberhausen - Respekt und Toleranz" ist eine Aktion, die beginnend am 22.08.2006 bis Februar 2007 in unserer Stadt Zeichen setzen will für ein friedliches Miteinander von Jung und Alt verschiedener Religionen und Kulturen.
Neben zahlreichen unterschiedlichen Schulformen setzt sich auch unsere Schule - in Kooperation mit der benachbarten Katharinenschule - ein für dieses Ziel und nahm daher an der Auftaktveranstaltung "Respekt und Toleranz" teil.
Interessierte Schülerinnen und Schüler der MUS-E - Klassen beider Schulen präsentierten mit den Künstlerinnen Frau Henning und Frau Noveski sowie ihren Klassenlehrerinnen/ ihrem Klassenlehrer am 22.08.2006 von 14.00 Uhr bis ca. 14.30 Uhr unter dem Motto: "Wir hinterlassen Spuren" mit Musik und Farben eine Mitmach - Aktion. Dies war nach den vorausgegangenen Beiträgen anderer Schulen, bei denen die Kinder und Jugendlichen nur Zuschauer waren, gerade für die Jüngeren eine willkommene Abwechslung, sich mit vollem "Fuß- und Körpereinsatz" zu beteiligen.
Insgesamt für unsere Schule eine gelungene Veranstaltung, an der die Schüler und Schülerinnen gern teilnahmen.

















Seitenanfang

















Fußgänger in Lirich

Im 1. und 2. Schuljahr stehen das Training für und der Erwerb des Fußgängerführerscheins an.
Mit Unterstützung des Stadtteilpolizisten, Herrn Walther, üben die Schülerinnen / Schüler verkehrgerechtes Verhalten auf dem Fußgängerweg und trainieren umsichtiges Verhalten beim Überqueren von Straßen.
Bei vorbereitenden Übungen stellten die Kinder fest, dass es einen Fußgängerüberweg in Lirich gibt, der sehr unfallträchtig ist: Überweg über die Liricher Straße an der Einmündung zur Rosenstraße.
Auto- und Motorradfahrer fahren oft mit ca. 50 km / h auf den Überweg zu und bremsen - wenn überhaupt - erst sehr spät. Jüngeren Verkehrteilnehmern ( eine Kindertagesstätte liegt in der Nähe des Übergangs ) und auch älteren Menschen ist dieser Übergang oft zu gefährlich; häufig kam es in der Vergangenheit zu Unfällen.

Mit Hilfe des Stadtteilpolizisten wollen nun Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 erwirken, dass im Bereich dieses Fußgängerüberwegs ein Tempolimit eingeführt wird. ( Zone 30 ). Auch der Bezirksvertreter für Alt - Oberhausen, Herr Loege, soll informiert werden.
Seitenanfang









Das Indianerprojekt der Klasse 3

Im Sachunterricht hatten wir das Thema: "Indianer".
Fabio und ich haben an einem Vortrag "Wie sprachen die Indianer" gearbeitet. Die Indianer hatten Handzeichen, mit denen sie sich verständigen konnten. Das hat uns gut gefallen, weil wir alle zusammen arbeiten konnten. In der Indianerwerkstatt konnten wir einen Medizinbeutel nähen, einen Regenmacher bauen oder einen Traumfänger basteln. Für unser Indianerdorf haben wir alle ein Tipi gebastelt.
In einer Mappe haben wir alle Arbeitsblätter gesammelt.
Wir haben 5 Wochen an diesem Thema gearbeitet. Das Thema hat mir gut gefallen, weil ich jetzt viel über Indianer gelernt habe.

Jonas & Fabio


Am 11.09.06 haben wir mit dem Thema "Indianer" im Sachunterricht begonnen.
Wir haben dazu ein Buch gelesen, das hieß "Fliegender Pfeil". Wir haben die Namen einiger Indianerstämme gelernt, wie sie lebten, wie sie wohnten und was sie aßen. In der Klasse haben wir uns alle Indianernamen gegeben. Mein Name war "Helle Sonne". Wir haben Vorträge gehalten. Mein Thema war: "Wer wurde Häuptling?". Auch haben wir dazu gebastelt, gemalt und Lieder gesungen.

Sara








Seitenanfang














Sachunterrichts-AG

Die Wasser-Luft-Rakete

Einige Kinder des dritten und vierten Schuljahres nehmen seit diesem Sommer an einer Sachunterrichts-AG mit dem Schwerpunkt "Forschen und Experimentieren" teil.
Hierbei haben sie in den letzten Wochen eine Wasser-Luft-Rakete gebaut.

Die Wasser-Luft-Rakete funktioniert mit einer umgebauten ein Liter PET-Flasche (am besten funktioniert - aufgrund ihrer Stabilität - eine Colaflasche). Diese wird zu einem Drittel mit Wasser gefüllt und mit einem Kunstoffkorken luftdicht verschlossen. In den Korken wurde vorab ein Loch gebohrt und ein gewöhnliches Fahrradventil eingebaut.
Die Flasche wird umgekehrt aufgestellt, als Startrampe dient hierzu ein Gipsbecher mit einem Loch, und an eine Fahrrad-Fußluftpumpe angeschlossen. Nun wird kräftig gepumpt, bis die Rakete startet.

Durch den zunehmenden Luftdruck, der sich in der Flasche ansammelt, wird das Wasser aus der Flasche "geschossen" und als Antrieb der Rakete genutzt.

Beim Startvorgang beobachteten die Kinder in Gruppen die Rakete und notierten ihre Beobachtungen zu verschiedenen Fragen, wie z. B.

- Wie oft müssen wir pumpen?
- Was passiert mit dem Wasser/ dem Korken?
- Wie hoch/ weit fliegt die Rakete?
- Wie lange dauert der Flug?

Der bisherige, sehr beeindruckende Rekord: Die Höhe unseres Schuldaches, so ungefähr 12 bis 15 Meter, wurde von einer Gruppe erreicht.









Seitenanfang






Hier finden Sie noch einige Cluster zur Reflexion der Schüler über die Sachunterrichts-AG






"Seh-Sternchen"

Am Montag, 22.01.2007 waren zwei neue Lehrerinnen in der 4b.
Es gab eine Aktion, die "Seh-Sternchen" heißt! Die war super, es ging nämlich auch darum, wie Filme überhaupt gemacht werden. Das war so spannend!

Am Anfang haben sich die beiden Lehrerinnen vorgestellt. Dann haben wir einen Film über einen Maulwurf geguckt! Corinna, so hieß eine Lehrerin, hat uns später eine "Traumscheibe" gezeigt.
Wir bastelten alle eine Traumscheibe! Ich dachte, sie wird nicht gut, aber sie wurde super. Sie funktionierte nämlich so: Man malt auf die eine Seite einer Pappscheibe z. b. eine Spinne und auf die andere Seite ein Spinnennetz. Man befestigt links und rechts des Kreises Gummibänder. Danach hält eine Person die zwei Gummis am Ende fest und die andere Person dreht die Pappscheibe in der Mitte. Dann hört man auf die Scheibe zu drehen. Nun sieht es so aus, als ob die Spinne im Spinnennetz ist!



Seitenanfang


Wir schauten uns noch drei Kurzfilme an, unterhielten uns darüber und schon war "Seh-Sternchen" für uns zu Ende!
Schade, es hat großen Spaß gemacht etwas über Filme und ihre Entstehung zu erfahren.

Text: Schülerinnen der Klasse 4b.






"Ausflug der Klasse 1 zum Ingenhammshof"

Am 16.1.2007 machten sich 23 Erstklässler begleitet von zwei Lehrerinnen und fünf Eltern auf den Weg. Mit Bus und Straßenbahn ging es zum Landschaftspark Duisburg - Nord, um den Lernbauernhof "Ingenhammshof" zu besuchen.
Warm und zumeist regensicher verpackt in alte Kleidung kamen alle gegen 9Uhr auf dem Bauernhof an. Sachkundig und kindgerecht führte eine Mitarbeiterin die Kinder in die Arbeit auf dem Hof ein. Und dann ging es los: Tiere füttern, Tiere auf die Weide bringen und dann Ställe ausmisten. Seht selber! Zum Glück kann man im Netz noch nicht riechen!

Ein lehrreiches Vergnügen!






Seitenanfang











Der VDS sucht den Superstar

Am 31.5.07 war es soweit. 12 Schüler und Schülerinnen der Klasse 4b unserer Schule nahmen am Wettbewerb "Der VDS sucht den Superstar" an einer Gesamtschule in Duisburg-Meiderich teil. Dieser Wettbewerb sprach insbesondere Schulen an, die Integration von behinderten Schülern in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen.
Es traten 16 Gruppen von 14 Schulen aus Oberhausen und Duisburg gegeneinander an: mit "fetzigen" Cheerleadertänzen, Choreinlagen, einem Basketballtanz, türkischem Bauchtanz oder einem Inlinertanz zur Musik von "Starlight Express"- das Programm war sehr vielfältig und zum Teil sehr anspruchsvoll.
Unsere "tollen Emscherknollen" (übrigens die einzige Grundschulklasse) sangen einen mitreißenden "Kartoffelboogie" und erzielten mit ihm einen sagenhaften 2. Platz. Voll Stolz nahmen die Schüler und Schülerinnen ihre Urkunden, "Käppies" und T-Shirts entgegen. Weiterhin wurden sie für ihre einfallsreichen Kostüme, die klare Choreographie und für ihre Ausdrucksstärke mit 75,- Euro belohnt.
Dieser unvergessliche Tag war wieder ein Highlight für die Schüler und Schülerinnen der Emscherschule.
Es hat allen riesigen Spaß gemacht!

Ricarda Weitz (verantwortlich für Idee, Choreographie,…)


Seitenanfang







MEDIENKOMPETENZ - Die Welt der bewegten Bilder entdecken

Mitarbeiter der Oberhausener Agentur "SehSternchen" bieten - im Rahmen einer Aktionswoche - rund um das Thema "Kurzfilm" altersspezifische Filme für unsere Schülerinnen / Schüler an und bereiten diese durch Gespräche und Aktionen rund um den Film vor und nach. Ziel ist hierbei, die Bildsprache von Filmen besser verstehen zu lernen.
Innerhalb einer Projektwoche vom 22.01.2007 - 26.01.2007 bekommen alle Schülerinnen / Schüler der Emscherschule Gelegenheit, ihre Medienkompetenz auszubauen und Kurzfilme zu erleben / zu verstehen / zu machen. Wir alle sind schon sehr gespannt!

Seitenanfang






Nach dieser Projektwoche werden wir Lehrerinnen / Lehrer mit der pädagogischen Hauptkraft im "Offenen Ganztag" überlegen, ob die medienpädagogische Kompetenz von "SehSternchen" auch in diesem Rahmen angeboten werden sollte.




Kids and Fun - Day


Im Auftrag von EVO und dem Fußballverein "Rot - Weiß - Oberhausen" ( RWO ) wird für den 10.09.2006 anlässlich eines RWO - Heimspiels im Stadion Niederrhein ein " kids and fun - day" organisiert.
Der Oberhausener Fußballverein will Schulkindern diesen Tag vorstellen.
Bereits zum zweiten Mal kommen Spieler von RWO in unsere Schule, beantworten Fragen der Schülerinnen / Schüler und geben Autogramme in allen Klassen.

Am Donnerstag, 07.09.2006 findet ein besonderer "event" statt: Die Schülerinnen / Schüler eines dritten Schuljahres werden mit Spielern des RWO eine kleine Trainingseinheit von ca. einer Stunde während ihres Sportunterrichts absolvieren.
Die Kinder und auch wir Lehrerinnen / Lehrer sind sehr gespannt auf dieses außergewöhnliche Training.





























Seitenanfang




Hier sehen Sie einige Photos dieser außergewöhnlichen Sportstunde:











Erneutes Zusammentreffen mit den Fußballspielern von RWO


Am 8.11.2006 gab es für die Schüler / Schülerinnen der Klasse 3 und der IVK wieder ein Zusammentreffen mit Fußballspielern von Rot-Weiß-Oberhausen.
Unsere Kinder bekamen ein von allen Spielern der 1. Mannschaft des Vereins unterschriebenes und gerahmtes T-Shirt, Freikarten für das nächste Heimspiel und Autogrammkarten.
Den größten Spaß aber machte allen das etwa 20 Minuten dauernde Fußballspiel mit einem "Profiball" und einem "Profi-Coach". Mit vollem Körpereinsatz kämpften zwei Mannschaften miteinander, das Match endete 2:2.

Hier befindet sich ein Link zu einem weiteren Bericht über diese Zusammenkunft.

Seitenanfang


















Lichterfest in Lirich


Am 19.01.2007 war es soweit!
Die von den Schülerinnen und Schülern der Emscherschule liebevoll mit Silberfolie verkleideten und anschließend noch verzierten Kerzen wurden für das Lichterfest auf einem Rasengelände im Umfeld der Katharinenkirche aufgestellt.

Etwa 140 Kerzen galt es so zu platzieren, dass ein "Lichter - Irrgarten" entstand.
Die Kunsterzieherinnen der Schule und eine MUS-E - Künstlerin ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Das größte Problem zeigte sich allerdings bei den Versuchen, die Kerzen zum Leuchten zu bringen. Viele ungeplante Windstöße erschwerten die Arbeit.
Doch pünktlich um 17 Uhr war es geschafft, und bis zu 30 Kindern zeitweise eroberten sich den "Lichter - Irrgarten". Sehr zur Freude der aufsichtsführenden Lehrerinnen, die allerdings nach einiger Zeit über kalte und nasse Füße klagten. Bis zum nächsten Lichterfest arbeitet das Kollegium nun an einem Konzept für warme Füße.

Seitenanfang












Frühlingsbeginn in unserer Schule


Am 30.03.2007, dem letzten Schultag vor den Osterferien, feierten Schüler, Lehrer, Eltern und weitere Gäste ein kleines Frühlingsfest in der Turnhalle der Emscherschule.
Die Sonne schien, der Raum war mit Blumen frühlingshaft dekoriert, alle Stühle standen auf ihren Plätzen, die Musikanlage war angeschlossen, und los ging es um 10.15 Uhr.

Fast alle Klassen hatten sich zusammen mit ihren Lehrern etwas zum Thema "Frühling" einfallen lassen, z.B. Lieder in englischer und deutscher Sprache, Gedichte, darstellende Spiele und das high - light war der Beitrag des Chores unserer Schule mit einem "coolen" Tanz.
Die Fotos geben einen kleinen Eindruck über das Engagement und den Einsatz unserer Schüler wieder.










Seitenanfang











Wenn Sie auf diesen Link klicken, können Sie sich einen kleinen Film des Tanzes ansehen.
Tanz





Ein Lied - viele Sprachen


Im Rahmen der Oberhausener Aktion "Leseolympiade" nahmen Schülerinnen und Schüler der IVK am Donnerstag, 26.04.2007 im Bert-Brecht-Haus/Stadtbücherei an einem workshop mit obigem Titel teil.
Mehrsprachige Lieder, die von den Kindern schrittweise erlernt wurden, standen im Mittelpunkt:
Paule Puhmanns Paddelboot, Pipi Langstrumpf und andere. Christoph Mihok traute sich sogar eine Soloeinlage vor etwa 40 Zuschauern in der Stadtbücherei zu: Prima!
Hier ist ein kleiner Einblick!





Seitenanfang













Vorlesetag in Oberhausen


Am 10.05.2007 war in Schulen, Kindergärten, Büchereien, Tiergehegen,… Oberhausens eine Menge los.
Oberbürgermeister Wehling hatte diesen Tag zum "Vorlesetag" in unserer Stadt ernannt und viele Teilnehmer machten mit.

Auch zwei Klassen der Emscherschule waren Zuhörer. In der Stadtteilbücherei in Lirich las Frau Friederika van Lee aus ihrem Lieblingsbuch vor: "Mecki und seine Freunde".
Die Fotos zeigen, dass einige unserer Kinder eine entspannte Zuhörhaltung eingenommen hatten und sehr aufmerksam lauschten.



Seitenanfang













Mehr MUS-E in den Klassen


Am 12.06.2007 wurde unsere Schule offiziell ausgezeichnet. Da wir das MUS-E-Projekt in unseren Unterricht integrierten, erhielten wir die Plakette der Yehudi Menuhin Stiftung.
Seit dem Schuljahr 2005/2006 nimmt die Emscherschule an diesem Projekt teil. Im Rahmen des Programms der Stiftung arbeiteten die Künstlerinnen Sigrid Noveski (Theater/Musik) und Eva Henning (Kunst/Musik) in den Klassen 4a und 4b jede Woche je zwei Stunden mit den Kindern.
Unsere Schülerinnen und Schüler erfuhren Kunst als Ausdruckmittel und wurden in ihren sozialen Kompetenzen geschult.
Die Fotos geben einen Einblick in die Arbeit in der Klasse und zeigen ausschnitthaft die Preisverleihung.
Lehrer und Schüler freuen sich, dass auch im kommenden Schuljahr die beiden Künstlerinnen in unserer Schule arbeiten werden.

Seitenanfang













Unser Schulhof soll endlich schöner werden!!!!!
Durch finanzielle Unterstützung des Stadtteilbüros Lirich und der Schulverwaltung wird es möglich, den Schulhof der Emscher- / Katharinenschule und das Umfeld des neuen Ganztagsgebäudes zu gestalten.
Wichtig sind bewegungsanregende Zonen sowie Spiel- und Entspannungsmöglichkeiten für unsere Schüler zu schaffen.
Der "Markt der Möglichkeiten" ist riesig; professionelle Unterstützung erhalten wir daher durch eine Landschaftsarchitektin, Frau Hoff. Sie wird allen Interessierten durch Fotos und Informationen verschiedenen Möglichkeiten der Umsetzung für unsere speziellen örtlichen und finanziellen Gegebenheiten aufzeigen. Bei einem Termin "vor Ort" wird dann geprüft, was machbar sein könnte auf unserem Gelände.
Unsere Schülerinnen /Schüler werden natürlich auch zu diesem Thema befragt; schließlich sollen die sich ja auf "ihrem" Schulhof wohl fühlen.

Seitenanfang




Wir werden viele Ideen / Anregungen erhalten (hoffe ich), die gebündelt werden müssen. Daher wird sich eine Steuergruppe aus Eltern, Lehrern und Mitgliedern des Ganztages bilden, die diese Aufgabe verantwortlich übernehmen wird.

- Infoabend, 19.09.; 19.30 Uhr / Turnhalle
- "Ortstermin", 21.09.; 15.30 Uhr / Schulhof




Unsere Stadt soll schöner werden!
Unter diesem Motto nahmen Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Emscherschule an der Aktion der Stadt Oberhausen: "Oberhausen macht sauber" ! teil.
Ausgestattet mit dicken Handschuhen, Warnwesten, Müllbeuteln und Greifzangen zogen 47 Schüler auf die Spielplätze Lirichs und deren Umgebung, um diese zu säubern. Nach etwa zwei Stunden waren ca. 20 Müllbeutel randvoll gefüllt und ordnungsgemäß an ihren Sammelstellen deponiert.
Und nun das Ergebnis ! 7000,- € erwirtschafteten unsere Kinder !


Seitenanfang


Der Nebeneffekt ist noch der : Mit diesem Erlös unterstützen die Schülerinnen und Schüler der Emscherschule den Mittagstisch für Oberhausener Kinder,
organisiert vom CVJM.

Im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder dabei!




Zusätzliche Sprachförderung an der Emscherschule
Seit dem 23.10.2006 erleben zehn Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund eines zweiten Schuljahres zusätzliche Sprachförderung durch eine erst seit kurzer Zeit pensionierte Grundschullehrerin.
Vier Mal pro Woche treffen sich Kinder und Lehrerin von 08.10 Uhr bis 09.00 Uhr in der Schule, um gemeinsam durch Spiele, Gespräche, aber auch schriftliche Übungen individuell ihre Probleme mit der deutschen Sprache abzubauen.
Welcher Artikel gehört zu entsprechenden Nomen?
Wann heißt es: Ich bin ( gelaufen ), wann: Ich habe ( gegessen )?

Ermöglicht wurde diese zusätzliche Fördermaßnahme durch finanzielle Unterstützung der "Regionalen Arbeitsstelle" Oberhausen, die mit diesem Pilotprojekt versucht neue Wege zu gehen: In direkter Zusammenarbeit mit der Schule werden Kinder durch intensive / individuelle Förderung gezielt in ihren Lernprozessen im Fach "Deutsch" unterstützt.
Hoffentlich ein zukunftsweisender Ansatz!


Seitenanfang











Neue Fördermaterialien für die Emscherschule

Manchmal hat man einfach Glück


Die Kinder der Emscherschule freuen sich.
In jedem Klassenraum stehen neue Fördermaterialien, die mit Begeisterung genutzt werden und der Umsetzung unseres schuleigenen Förderkonzeptes dienen. Möglich wurde diese Anschaffung durch eine Spende der Düsseldorfer "Zenithmedia", die zu den Top 5 der deutschen Mediaagenturen gehört.
Seit einigen Jahren engagiert sich die "Zenithmedia" im schulischen Bereich. Die Agentur verzichtet auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und sponsert stattdessen förderungswürdige Schulen. So hat im Dezember 2006 unsere Schule eine Spende von 5000 € für die Unterstützung unserer Kinder erhalten. Die Kunden und Mitarbeiter der "Zenithmedia" werden jedes Jahr durch eine Weihnachtskarte über das aktuelle Projekt informiert. In diesem Jahr haben Kinder der Emscherschule die Motive für diese Karte gestaltet, die dann in der Agentur professionell aufbereitet wurde.

Aus der Tradition dieser Unterstützung von Schulen hat sich der Verein "NRW macht Schule" gegründet. Der Vorstand "… besteht aus Lehrern und Privatpersonen, die alle schon mit den internen und externen Problemen an den Schulen in Nordrhein-Westfalen konfrontiert wurden. Aufgrund ihrer Erfahrungen haben sie sich entschlossen, Lösungen zu finden." Um dieses Projekt zu unterstützen, wollen wir an dieser Stelle nicht versäumen, auf die Internetadresse hinzuweisen:

NRW macht Schule


Seitenanfang






Dieser Verein ist auf Spenden angewiesen, damit noch viele Schulen wie unsere unterstützt werden können.
Wie heißt das Sprichwort noch? "Kleinvieh macht auch Mist".

NRW macht Schule e.V.
Stadtsparkasse Düsseldorf
Konto: 10 04 47 01 99
BLZ: 300 501 10

Von uns allen - Kindern, Eltern, Lehrern und Lehrerinnen der Emscherschule - ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses großzügige Geschenk möglich gemacht haben.

U. Röhlig



Besuch der Emscherschule von Frau Ministerin Barbara Sommer

Zu Beginn dieses Schuljahres war vom Bildungsministerium ein Lese - / Schreibwettbewerb landesweit angeboten worden für Grundschüler; fast alle Klassen der Emscherschule nahmen daran teil. Zwei Klassen (2a und 4a) erhielten zwei von vier Hauptpreisen.
Schüler und ihre Lehrerinnen (Frau Voss, Frau Kisters-Blank) erhielten als Geschenk eine Einladung zum Kindermuseum "Atlantis" in Duisburg, Urkunden, verliehen von Frau Ministerin Sommer und Buchpreise. Als weiteren Punkt erhielt die ganze Schule Besuch von Frau Ministerin; sie las am 12.06.2006 vor großem Publikum vor aus Janosch: " Die Märchen der Brüder Grimm". Es war ein eindrucksvoller Tag!




Seitenanfang









Feuerwehrbesuch der Klassen 3a und IVK

Am 25.05.2007 waren die Klassen 3 und IVK zu Besuch bei der Berufsfeuerwehr in Oberhausen.
Nach einer kurzen Begrüßung wurde die Gruppe geteilt und los ging es. Schüler und Lehrer erfuhren, wann ein Notarztwagen und ein Krankentransporter eingesetzt werden und wann ein Löschzug mit mehreren Löschfahrzeugen ausrückt. Auch die Krankenliege und der Krankentransportsitz wurden von den Kindern ausprobiert.
Zwei Kinder hatten sogar die Möglichkeit, die komplette Montur der Feuerwehrmänner anzulegen. Im Fitnessraum der Feuerwehrleute gab es viele Geräte zu bestaunen, an denen sich die Männer auf den Einsatz körperlich vorbereiten.
Die Kinder genossen die Möglichkeit, selber einmal einen Feuerwehrschlauch in den Händen zu halten und so zu tun, als lösche man einen Brand.
Highlight war ein Ausflug in luftige Höhen; im Korb einer ausfahrbaren Feuerwehrleiter fuhren viele Kinder in kleinen Gruppen ca. 20 m hoch in die Luft. Die Aussicht war prima.

Wieder in der Schule angekommen, stellte ein Schüler fest, dass er heute Menschen mit einem richtigen Beruf kennenlernen durfte.






Seitenanfang















Spiel- und Sportfest an der Emscherschule

Am 15.06.2007 fand das jährliche Spiel- und Sportfest unserer Schule im Stadion Niederhein (bei trockenem Wetter!!!!) statt.
Diesem Ereignis vorgeschaltet war eine Projektwoche, in der alle Kinder der Emscherschule in jahrgangsgemischten Gruppen arbeiteten und übten.
So wurden Riegenführer gewählt, Riegennamen ausgesucht (z.B. "Die flinken Hasen"), Riegenschilder erstellt, Wurf-, Sprung- und Lauftechnik geschult sowie das Reaktionsvermögen und das soziale Miteinander unserer Kinder trainiert.
Am 15.06.2007 gegen 9.00 Uhr traten alle Schülerinnen und Schüler in 16 Riegen gegeneinander an und gaben "alles".
Einige Eltern sorgten für ein gesundes Frühstück und ausreichend Getränke; weitere Elternhelfer und einige Lehrer und Lehrerinnen hatten ab 07.30 Uhr alle Sportmaterialien ins Stadion gebracht und die Wettkampfstätten aufgebaut.
Eine Neuerung gab es in diesem Jahr: Ein Sponsorenlauf wurde vor dem eigentlichen Start des Spiel- und Sportfestes durchgeführt!
Nahezu alle Schülerinnen und Schüler der Emscherschule, unser "Zivi" Daniel und ein Schülervater liefen, liefen, liefen,...
Etwa 1.300,-€ kamen zusammen!!!! PRIMA!!!!
Das Geld setzen wir für die Anschaffung von Materialien für Sonnen- und Regenpausen ein.
Besonders viel Geld erliefen Zoe A./Klasse 2a und Stefan Z./Klasse 4a: Vielen Dank!

(Brigitte Ahrens)

Seitenanfang









Home | Impressum