Schuljahr 06/07 |  Schuljahr 07/08 |  Schuljahr 08/09 |  Schuljahr 09/10 |  Schuljahr 10/11 |  Schuljahr 11/12 | 
Chronik: Schuljahr 2011/2012






"Karneval der Tiere" 2012

„Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens

Unter dieser Überschrift standen die Vorbereitungen und die Durchführung zu den karnevalistischen Tagen in der Emscherschule.
Ein Team der Wiener Kinderoper „Papageno“ reiste am 17.02.2012 an, um mit allen Kindern, Lehrern und interessierten Eltern das Musikstück „Karneval der Tiere“, in dem viele verkleidete Tiere vorkommen, in einem Workshop zu erarbeiten.
In Projektzeiten hatten unsere Schülerinnen und Schüler im Vorfeld die Geschichte zum „Karneval der Tiere“ gehört, Musikausschnitte den unterschiedlichen Tieren zugeordnet, etwas über das Leben des Künstlers erfahren und auch über seine Motivation, ein lustiges Musikstück sich auszudenken, in dem viele Tiere vorkommen.
Saint-Saens führte seinen „Karneval der Tiere“ zum ersten Mal in Paris auf: am 09.03.1886.
Also eine gute Gelegenheit für uns, den „Karneval der Tiere“ aktuell in Oberhausen auch in der Karnevalszeit zu erleben.
Mit viel Freude und Engagement nahmen unsere Kinder und deren Lehrer am Workshop teil; C. Saint-Saens hätte seine Freude gehabt.

(B. Ahrens, SL)



Karneval der Tiere – ein Brief von Camille Saint-Saens
Paris im Jahre 1886

Bonjour, mes amis, mein Name ist Camille Saint-Saens und ich möchte euch herzlich zum „Karneval der Tiere“ einladen.
Ich werde mich zuerst einmal vorstellen.
Ich bin Musiker, 50 Jahre alt und in meiner Geburtsstadt Paris sehr bekannt. Bereits als Kind habe ich Klavierkonzerte in riesigen Sälen gegeben. Erwachsene und Kinder jubelten mir zu und waren sehr begeistert.
Das hat mir gut gefallen. Doch das stundenlange Üben am Klavier fand ich sehr langweilig. Viel lieber habe ich aus dem Fenster gesehen und Tiere beobachtet. Manchmal habe ich versucht, sie auf dem Klavier nachzumachen. Das fand ich lustig.
Als ich dann ein erwachsener Mann war, habe ich selber Klavierschüler unterrichtet. Da kam mir der Gedanke, mir für meine Schüler ein Musikstück auszudenken. Ich erfand Musik, in der viele Tiere vorkamen: Löwen, Hühner, Esel, Schildkröten, Elefanten, Kängurus, Fische, Vögel, ein Schwan und auch bereits ausgestorbene Tiere.
Genannt habe ich mein Werk: „Karneval der Tiere“.

Am 9. März 1886 wurde es zum ersten Mal auf einer Karnevalsfeier aufgeführt.
Alle Tiere hatte ich so gut verkleidet, dass sie manchmal nicht wiederzuerkennen waren.
Hört doch einmal selbst. Erkennt ihr, welches Tier verzweifelt versucht, einen Walzer zu tanzen? Ich wüsste da eine gute Tanzschule. J
Doch zunächst einmal ratet, welches Tier gemeint ist.
Es ist der _______________________.

Viel Vergnügen beim „Karneval der Tiere“ in der Emscherschule wünscht euch  euer:

Camille Saint-Saens                                            



Seitenanfang


Hier sehen Sie eine Dia-Show der Aufführung des Musikstücks "Karneval der Tiere" am 17.02.1012:








Weihnachtsgottesdienst 2011

Hier sehen Sie Bilder vom Weihnachstgottesdienst 2011.





Seitenanfang











Ausflug in den Kaisergarten

Am Freitag, 03. Juni 2011 war ein Schulausflug für alle Kinder und Lehrer der Emscherschule angesagt.
Ziel: Kaisergarten!

Zu Fuß ging es um 8.30 Uhr los! Nach dem Besuch des Tiergeheges und des Spielplatzes ging es in den Sportbereich. Hier wurden Inliner, Fußbälle, Waveboards, .... ausgepackt. Am Wasserspielplatz wurde gebaut, auf dem Trimpfad trainiert, ........
Gegen 13.30 Uhr ging es – zu Fuß – wieder zurück.
Ein entspannter/sportlicher Tag.





Seitenanfang











Besuch in einer Moschee

Am 08.06.2011 besuchten die Kinder der Klassen 4a/4b eine Moschee auf der Duisburger Straße.

Der Vater eines Mitschülers (Seyfullah) hatte den Besuch vorbereitet. Ein Herr vom Vorstand der Moschee und ein Vorbeter begrüßten uns.
Bevor wir die Moschee betreten durften, mussten wir unsere Schuhe ausziehen. Dann ging es in einen großen Raum mit dicken Teppichen und Mikrophonen. Eine Nische im Raum zeigt uns, in welcher Richtung Mekka liegt, diese Richtung halten die Moslems bei ihren Gebeten ein.

Nachdem wir viele Fragen gestellt hatten gab es zum Schluss Süßigkeiten und Tee. Jedes Kind bekam dazu noch eine Gebetskette geschenkt.
Der Besuch in der Moschee hat uns allen gefallen und wir konnten viel lernen.



Seitenanfang












Fußgängerführerschein am 02.02.2012 in der Emscherschule

Die 2. Klasse der Emscherschule hat am 02.02.2012 unter „strenger“ :-) Aufsicht der Eltern den Fußgänger-Führerschein gemacht.

Wir mussten uns am Schultor aufstellen und der Polizist, Herr Taubner, hat alle 1,5 Minuten ein Kind losgeschickt. Am Ende haben wir uns in unserem Klassenraum versammelt und gespannt auf die Worte von Herrn Taubner gewartet, die dann waren:

ALLE BESTANDEN!

Wir bekamen alle unseren Fußgängerführerschein und einen Lolli.

geschrieben von Leon Erdmann/Klasse 2


Seitenanfang











Klassenfahrt der Klasse 4 nach Heiden

In der Zeit vom 17.10. bis zum 21.10.2011 verbrachte die Klasse 4 der Emscherschule ihre Klassenfahrt auf einem Reiterhof in Heiden im Münsterland.

Hier finden Sie eine kurze Wochenübersicht, die die Kinder jeden Abend nach dem Abendessen erstellt haben.



Wenn sie rechts auf die Beispielbilder klicken, öffnet sich eine Dia-Show zu den einzelnen Tagen der Klassenfahrt.

Hier einige Beispiele von Schülertexten zur Klassenfahrt:

Die erste Stunde Reiten

Als ich zum ersten Mal geritten bin war das mit Benjamin auf Cinderella. Als erstes saß ich auf dem Pferd und Benjamin war am Anfang der Führer. Ich bin im Galopp geritten und später durften wir beide ohne Führer reiten. Es hat ziemlich viel Spaß gemacht. Als der Benjamin auf dem Pferd saß hatte ich mich gewundert, warum Cinderella nicht weiter gehen wollte. Dann hatte ich gesehen, wieso Cinderella anhielt. Cinderella musste Mal und dann war leider schon die Stunde um.

Per

Heute waren wir bei den Wildpferden. Da haben wir ganz viel gelernt. Zum Beispiel dass Wildpferde keinen Tierarzt brauchen. Weil sie in einer Art "Klasse" lernen, was man zum Beispiel bei Durchfall machen muss. Außerdem haben wir gelernt, dass jede Stute jedes Jahr ein Fohlen bekommt und direkt nach der Geburt schon wieder schwanger wird. Die Försterin hat auch erzählt, dass man dachte, Wildpferde sind in Deutschland ausgestorben. Doch Herzöge haben vor 150 Jahren den Wald gekauft und die Pferde entdeckt. Die Herzöge haben gedacht: " Diese Wildpferde sind etwas besonderes, diese Herde darf man nicht töten!" Und die Herzöge umzäunten die Herde. Die Herde gibt es ja heute noch, deswegen wurden die Pferde durch den Zaun gut geschützt. Und die Herde hat sich auch vermehrt. Es sind jetzt 350 Wildpferde.

Ariane

Hier noch einige gemalte Bilder der Kinder:







Seitenanfang















Schnupperunterricht in der Emscherschule

Am Dienstag, 11.10.2011 war es wieder einmal soweit!
Von 10.15 Uhr – 12.00 Uhr öffneten die Klassen 1  - 3 ihre Türen und ließen zukünftige
Erstklässler am Unterricht teilnehmen.

Nach einem Begrüßungsprogramm in der Turnhalle übernahmen Schülerinnen und Schüler
der Klasse 4 die Aufgabe, unsere Besucher auf ihrem „Schnupperkurs“ zu begleiten und in
die jeweiligen Klassen zu führen.

Während die „kleinen“ Gäste aus einem Bilderbuch vorgelesen bekamen, im Computerraum
rechneten, schrieben und malten, ........ konnten die „großen“ Gäste im Café mit den Lehrern
sich unterhalten, sich beraten lassen, Lernmaterial sichten,...

Ein interessanter Tag für alle Beteiligten!

 

 

 

 

 

 



Seitenanfang











Warnwesten für unsere Jüngsten

Warnwesten für unsere Jüngsten schützen bei Regen, Nebel, schlechtem Wetter!

Die Erstklässler tragen sie regelmäßig, damit keine Unfälle passieren!

Danke dem Spender: ADAC!

 

 

 

 

 

 

 



Seitenanfang











Die Emscherschule lädt ein!

Alle Kinder, die im nächsten Jahr in die Schule kommen und ihre interessierten Eltern, laden die Schülerinnen, Schüler und Lehrer der Emscherschule ein zum

Schnupperunterricht.

Wann? Am Dienstag, 11.Oktober
von 10.15h – 11.45h

Im Schnupperunterricht könnt ihr Kinder mit euren Eltern unsere Schule kennen lernen und  mit Schülerinnen und Schülern der Emscherschule rechnen, malen, basteln und vieles mehr. Zur Begrüßung haben wir uns etwas Schwungvolles ausgedacht.

Neugierig geworden? Dann kommt mit euren Eltern zu uns.

--> Bitte, liebe Eltern, informieren Sie uns, wer von Ihnen kommt, damit wir wissen, wie viele Gäste wir zu erwarten haben.

--> Frau Ahrens, die Schulleiterin, wird anschließend mit einigen Kollegen Sie über die Emscherschule und ihre Lern- und Arbeitsweisen informieren; die Kinder werden während dieser Zeit betreut.

Alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule freuen sich auf euch/auf Sie!

Bis zum 11. Oktober!

Seitenanfang













Einschulung September 2011

Am 08.09.2011 war in diesem Jahr der große Tag für unsere neuen Erstklässler.

Um 9.00h trafen sich Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister, Lehrer,… in unserer Turnhalle, um mit einem kleinen Programm den Einschulungstag feierlich zu starten.
Neben einem Spiel in englischer Sprache gab es Lieder und flotte Tänze; die Schülerinnen und Schüler der Emscherschule strengten sich mächtig an.

Gegen 10 Uhr gingen dann die Erstklässler mit ihren Lehrerinnen Frau Förster und Frau Zimmermeier in ihre Klassen und zu ihrer ersten Unterrichtsstunde.

Die Eltern, Verwandten,… hatten nun ca. 45 Minuten Zeit, um sich miteinander zu
unterhalten, Kaffee zu trinken, Kuchen zu probieren, den Mütter der „Interessengemeinschaft Emscherschule“ gebacken hatten und bald war es soweit!
Der erste Schultag war herum, die Erstklässler kamen aus ihren Klassen auf den Schulhof zu ihren Eltern und freuten sich über die bunten Schultüten.
Alle versprachen: „Ich komme morgen wieder!“


 




Seitenanfang













Verabschiedung Sommer 2011

Jüngeren und älteren Menschen galt es am Freitag, 22.07.2011, während unserer Ferieneröffnungsfeier „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Mit einem vollen Programm haben alle Klassen dazu beigetragen, dass diese Feier wieder einmal sehr bunt und unterhaltsam wurde.
Schülerinnen/Schüler der 4. Klassen besuchen nach den Sommerferien weiterführende Schulen, alle Kinder und Lehrerinnen/Lehrer der Emscherschule wünschen viel Erfolg und warten auf positive Rückmeldungen.
Unsere Kollegin, Frau Stalleicken, geht nach 24 Jahren Einsatz in der Emscherschule in den Vorruhestand. Sie plant Sport zu treiben, viel zu lesen, zu kochen, Hunde der Tochter zu hüten,… Gutes Gelingen hierbei!
Auch von Frau Geesmann müssen wir uns nach fünf Jahren Arbeit mit Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, verabschieden.
Unsere Hausmeisterin, Frau Nienhaus, geht ebenfalls in den Vorruhestand. Wir wünschen Gesundheit und viel Freude mit der Enkelin.
Auch unser (vermutlich letzter) Zivi Daniel verlässt uns nach einem Jahr Einsatz bei uns; auch ihm alles Gute für die berufliche Zukunft.

 




Seitenanfang










Home | Impressum