Klassen |  Projekte |  Geschichten |  Buchtipps |  Links
Kinder: Geschichten

 







WŁnsche zum Weltkindertag (21.09.2009)

Das sind die Wünsche von Kindern des 3. und 4. Schuljahrs. Hoffentlich gehen viele in Erfüllung!

Lars (9 Jahre)
Ich wünsche mir, dass der Krieg aufhört, weil da Menschen sterben und die Heimat anderer Menschen zerstört wird.
Für mich wünsche ich Salzkrebse zum Züchten
oder den „Droidentransporter“ von Lego „Star-Wars“.

Loreen (9 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Kinder ein Zuhause haben und dass alle Kinder genug zu essen und zu trinken haben. Und ich wünsche mir einen kleinen Laptop.

Justine (8 Jahre)
Ich wünsche mir, dass es allen Kindern auf der Welt so gut geht wie mir und dass sie
immer etwas zu trinken und zu essen haben, ein Dach über dem Kopf und Eltern, die
sich um sie kümmern und dass sie zur Schule gehen können.
Außerdem wünsche ich mir für mich Konzertkarten für „Hannah Montana“.

Lara (8 Jahre)
Ich finde, dass die Kinder in Afrika Lebensmittel, Wasser, Elektrizität und Medikamente brauchen. Ich wünsche, dass alle Menschen auf der Welt glücklich sind.
Ich wünsche mir für mich ein neues Zimmer und ein Bett.

Lucas (8 Jahre):
Ich wünsche mir, dass die Schweinegrippe aufhört und dass ich mehr Freunde finde
zum Spielen.

Kevin (9 Jahre)
Ich wünsche mir, dass der Krieg aufhört und alle Menschen friedlich zusammen leben.
Für mich wünsche ich mir ein neues Handy.

Anna Sokoll (9 Jahre):
Ich wünsche mir, dass alle Leute auf der ganzen Welt Freunde finden und kein Mensch
allein ist. Und ich wünsche mir für mich, dass ich nicht mehr mit meiner kleinen Schwester mein Zimmer teilen muss.

Louisa (9 Jahre)
Ich wünsche mir, dass sich alle Leute vertragen und dass die Kinder in Afrika ganz viel zu essen haben.
Ich wünsche mir für mich, dass der Papa da ist.

Benjamin (10 Jahre)
Ich finde nicht so gut, dass viele Kinder auf der Welt schon mit 10 Jahren in den Krieg
ziehen. Das ist nicht gut, schließlich sterben dadurch Menschen.
Ich wünsche mir Kleidung von „Jack Wolfskin“.

Marvin (9 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Kinder gesund sind und dass allen kranken Kindern geholfen wird.
Ich wünsche mir für mich eine Feuerwehr-Station.

Angelina (9 Jahre)
Ich wünsche mir für Kinder in Afrika Wasser, Essen, Ärzte, Schulen.
Für mich wünsche ich mir einen Computer.

Paul (8 Jahre)
Ich wünsche mir, dass sich die Schweinegrippe nicht weiter ausbreitet, alle Kinder ein Zuhause haben, etwas zu essen und Eltern, die sie lieb haben.


Seitenanfang



Jaqueline (8 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Kinder auf der Welt etwas zu essen und zu trinken haben.
Auch sollen alle Kinder gesund und munter bleiben.
Alle Kinder sollten ein schönes Zuhause haben und eine liebe Familie.
Für mich wünsche ich mir, dass meine Familie gesund bleibt.

Chantalle (8 Jahre)
Ich wünsche mir, dass es keinen Krieg gibt und dass meine Familie immer zusammen bleibt.

Charlotte (9 Jahre)
Alle Kinder auf der Welt sollten genug zu essen und zu trinken haben.
Für mich wünsche ich mir einen Laptop, damit ich da ein „Tagebuch“ eröffnen kann.

Dustin (8 Jahre alt)
Ich wünsche mir, dass es in Afrika nicht mehr so viele Kranke gibt, weil sonst alle Krankenhäuser überfüllt wären.
Für mich wünsche ich mir einen neuen Fußball und viel Gesundheit.

Philipp (10 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Kinder auf der Welt gesund bleiben und sie genügend zu essen und zu trinken haben.
Für mich wünsche ich mir einen Laptop.

Linus (9 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Leute genug zu essen und zu trinken haben und dass wir alle ein schönes Leben haben.

Justin B. (8 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Menschen ein Zuhause haben und sie alle gesund bleiben. Auch sollten alle Kinder liebe Eltern haben.
Für mich wünsche ich mir einen Flachbildschirm.

Manuel (10 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Kinder auf der ganzen Welt gesund bleiben und genug zu essen und zu trinken haben.
Für mich wünsche ich mir mehr Freunde und einen Laptop.

Berfin (8 Jahre)
Ich wünsche mir, dass alle Kinder auf der ganzen Welt gesund bleiben und dass es keinen Krieg gibt.
Für mich wünsche ich mir einen neuen Tornister.

Sarah (8 Jahre)
Ich wünsche allen Kindern, die in Kinderheimen leben oder in Pflegefamilien leben, dass sie ein schönes Zuhause finden.
Auch wünsche ich mir, dass die Schweinegrippe sich nicht weiter ausbreitet und es keinen Krieg gibt.
Für mich wünsche ich mir, dass ich viele neue Freunde finde und – ja, da fehlt noch etwas- eine Geige.





Der selbstgebaute Schlitten

In der Nacht zum 11.01.2010 schneite es in Oberhausen. Alle Kinder freuten sich. Auch Siriphu!
Bereits am frühen Morgen sagte er: „Papa, komm, wir bauen einen Schlitten, ich möchte rodeln!“
„In Ordnung!“, antwortete Siriphus Vater, „wir fangen gleich an!“
Nach einer Stunde war der Schlitten fertig und Vater und Sohn rodelten im Kaisergarten einen Berg hinunter.
Doch was war das? Plötzlich brach der Schlitten entzwei und Vater und Siriphu wirbelten durch die Luft! Vater ging wütend nach Hause, der Sohn war traurig.



Seitenanfang

Doch was war das? Siriphus Vater hatte eine Idee! Aus den vielen Holzteilen bastelte er mit seinem Sohn ein Vogelhaus! Prima Idee!
Nun haben alle Vögel einen schönen Futterplatz und Siriphu schaut mit seinem Vater ihnen vergnügt beim Fressen zu!

(Autor:Siriphu )



Home | Impressum