Klassen |  Projekte |  Geschichten |  Buchtipps |  Links
Kinder: Projekte

Schulregeln

Vor etwa sechs Jahren machten sich Schüler, Lehrer und Vertreter der Elternschaft Gedanken über eine Hausordnung für unsere Schule. Heraus kamen Schulregeln, an die sich alle versuchen zu halten. Bei deutlichen Regelverstößen haben wir ein Konzept entwickelt, das diesen Schülerinnen / Schülern helfen soll zukünftig sich angemessen zu verhalten.


Seitenanfang











Hier können sie sich die Schulregeln als PDF-Dokument ansehen: Schulregeln



Das Schattentheater der Klasse 4

Freitag, der 15. Februar 2008 war für mich und meine Klasse ein ganz besonderer Tag. An diesem Tag haben wir für die Klassen 1a und 1b ein Schattentheater aufgeführt.
Im Computerkurs haben wir sogar Einladungskarten gedruckt. In Gruppen haben wir viele Wochen geprobt und geprobt bis alles klappte. In meiner Gruppe waren Kirill, Leon, Domenik, Svenja und ich.

Dann war es soweit. Wir waren als dritte Gruppe dran. Unser Stück hieß: „DER ZAUBERER UND DER FRECHE RABE“. Es war spannend, aber auch lustig.
Ich hatte die Rolle des Zauberers und des Mondes.
Am besten fand ich den Knall nach dem Zauberspruch. Alle haben sich erschreckt, ich auch! Das war total witzig.

Am Schluss haben die Kinder ganz laut geklatscht und gejubelt. Ich glaube, denen hat es ganz super gefallen.
Mir auch!
Fabian N.


Bevor wir mit unserem Schattentheater anfangen konnten, mussten wir uns eine Geschichte einfallen lassen, sie dann aufschreiben. Dies haben wir in einer Gruppe von 5 Kindern gemacht.
Nun mussten wir überlegen, was wir für Figuren und andere Sachen brauchten. Jetzt mussten wir unsere Figuren und die Kulisse basteln, die wir für unsere Geschichte brauchten. Auch mussten wir unsere Rollen festlegen, festlegen wer was sagt und dazu spielen können.

Wir haben uns überlegt, dass wir unser Stück vor unseren Paten aus dem ersten Schuljahr aufführen wollen. Nun fing das Üben an, dass wir in unserer Klasse machten.

Unser Vortragen des Stücks haben wir auf den 15.02.2008 festgelegt. Jeder von unseren Paten hat eine Einladung von uns bekommen, die wir selber entworfen haben. Am Freitag haben wir unsere Bühne aufgebaut. Als dann unsere Paten da waren, führte jede Gruppe ihr Stück vor.

Es war ein toller Erfolg.
Sara B.


Seitenanfang
















„Oberhausen – echt sauber“

Auch in diesem Jahr unterstützte unsere Schule die Aktion, wir wollten dazu beitragen, dass arme Kinder in Oberhausen ein warmes Essen am Mittag erhalten und dass Oberhausen sauber wird.
Am 10.04.2008 ging es für die Schüler der Internationalen Klasse los. Zuerst erhielten wir gelbe Warnwesten, die wir anzogen; dann gab es Arbeitshandschuhe, Eimer und Greifzangen.
Wir gingen in Begleitung von Frau Ahrens zum Concordiaspielplatz in Lirich und hier gab es viel aufzuräumen: Äste, Steine, volle Papierkörbe, Flaschenverschlüsse,.....

Ali N. war der stärkste Einsammler, er schleppte und schleppte; aber wir anderen haben auch viel geschafft. Nach zwei Stunden waren sieben blaue Müllsäcke bis obenhin gefüllt! Die Säcke wurden von der Müllabfuhr eingesammelt, gewogen und die Kilogramm in Euro umgerechnet.
Hoffentlich haben wir viel Geld durch unsere Aktion gesammelt. Der Spielplatz sah jedenfalls besser aus als vorher.

Patrick M. u. Marta B. / IVK

Seitenanfang









Erdkundeprojekt der Klasse 4

Wir – die Klasse 4 – haben ein Erdkundeprojekt gemacht.
Dabei haben wir vor allem gelernt, wie wir als Gruppe vor der Klasse ein Thema vorstellen.

Wir durften uns die Kontinente oder die Länder aussuchen, über die wir erzählen wollten. Dabei haben wir Gruppen gebildet.

Dann haben wir das Wichtigste über die Kontinente oder Länder herausgefunden, gezeichnet, geschrieben, geklebt und gemalt. Wir lernten nämlich, wie wir ein schönes Plakat gestalten.

Zum Schluss dann haben wir den anderen Kindern etwas über den Kontinent erzählt, z.B. welche Länder es dort gibt, welche Tiere dort leben, welche Flüsse und Berge zu finden sind und wie die Flagge aussieht. Interessant war auch, was es Besonderes gibt, z.B. den Eifelturm in Paris.

Gemeinsam haben wir am Ende des Vortrags besprochen, was noch besser sein könnte, was wir noch gerne wissen würden, damit wir in der weiterführenden Schule wissen, wie man einen guten Vortrag hält.

Und dann haben wir die Plakate aufgehängt. Nun könnt ihr selbst sehen, wie die ganzen Arbeiten geworden sind.



Marcha (4. Klasse)




Seitenanfang












Radio-AG der Emscherschule

Im Rahmen der Radio-AG in der Emscherschule sind mehrere Besuche im Bürgerfunkstudio im Bert-Brecht-Haus geplant. Diese Besuche sind fester Bestandteil einer jeden Radio-AG.

Hintergrund:

  • die Kinder erhalten dort eine Studioführung
  • die gesamte Technik wird erklärt, u.a. Mischpult, CD-Player, Mikrofone etc....
  • die Software um O-Töne zu schneiden wird vorgeführt
  • die Rolle des Bürgerfunks in Oberhausen wird erklärt
  • die Kinder dürfen selbst die Technik ausprobieren
  • die Kinder sollen später, wenn die AG fortgeschritten ist, u.a. Texte im Studio einsprechen, aufnehmen und bearbeiten. Das können sie besser, wenn sie die Technik bereits kennen.

 



Seitenanfang




Am 06.04. und 13.04.2011 sind Studiobesuche von 15-17 Uhr geplant. Generell müssen alle Termine frühzeitig gebucht werden, die Vorlaufszeit beträgt rund einen Monat. Weil das Studio sehr klein ist, wird jeweils eine Gruppe zu 6 Kindern in Studio fahren. Dazu kann ein städtischer Bus genutzt werden, der bis zum Hauptbahnhof fährt. Von dort läuft die Gruppe 400 Meter bis zum Studio. Die Kosten des Ausflugs trägt die Schule, diese muss eine Aufsichtsperson stellen.






Home | Impressum